Games Disk 32 (Aug 1992) : Ashido / Ashido.Anleitung

Ashido Version 1.0
(C) André Wichmann / CLUSTER Dezember 1990.
    Posener Weg 4
    5300 Bonn 1
    Deutschland

Dieses Programm ist Freeware, d.h. es darf frei kopiert werden, solange
dieses Doc-file mitkopiert wird, keine Änderungen verbreitet werden und mit
dem Vertrieb dieses Programmes kein Gewinn erzielt wird.Teile aus dem
Programm dürfen in anderen Programmen verwendet werden wenn der Originalautor
genannt wird.

-----------------------------------------------------------------------------

       ASHIDO
     ~~~~~~~~~~

Das Ziel dieses Spiels besteht darin, auf einem 12 mal 7 Felder großem Spiel-
brett 62 zufällig ausgewählte Steine mit 6 verschiedenen Mustern und 6 ver-
schiedenen Farben abzulegen, wobei sich jedoch nur Steine mit entweder
gleichen Mustern oder gleichen Farben berühren dürfen.Pro Stein, der den ab-
gelegten Stein berührt, gibt es einen Punkt multipliziert mit einem Faktor,
der am Anfang eins beträgt.Wenn jedoch 4 verschiedene Steine mit einem
fünften in der Mitte abgelegt werden, wird der Faktor um eins erhöht.
Beispiel:
                                  1
                                 2 3
                                  4

Wenn man nun eine '5' in die Mitte legt, bekommt man den Spezial-bonus.
Es gibt 6 verschiedene Spielstufen.In einigen gibt es ein Zeitlimit, Vorgaben
am Anfang eines Levels oder man darf Steine nur ablegen, wenn sie mindestens
von einem anderen berührt werden.Hier nun eine Tabelle mit allen Stufen
(X = ja, - = nein):

             Spielstufe       Uhr    Vorgabe    Berührung
          --------------------------------------------------
             Freestyle         -        -           -
             Scorer            X        -           -
             Explorer          -        X           -
             Pioneer           X        X           -
             Hero              -        X           X
             Einstein          X        X           X

Diese Spielstufen können im Titelbild mittels F1 bis F6 ausgewählt werden.
Es wird für jede Spielstufe eine eigene Highscore-liste auf Disketter
gespeichert.Mit ESC im Titelbild kann man das Programm beenden und die
besten Punktzahlen auf Diskette schreiben lassen (niemals einen Reset
machen, da die Punkte sonst nicht gespeichert werden !).Wenn man den
aktuellen Spielstein im Spiel nicht mehr setzen kann, weil man vorher
Mist gebaut hat, kann man mit ESC das aktuelle Spiel beenden.Mit dem
linken Mausknopf kann man im Titelbild ein neues Spiel starten.Am Anfang
is die Spielstufe Einstein, wem dies jedoch zu schwer ist, der soll den
Schwierigkeitsgrad niedriger stellen; eine richtige Herausforderung ist
jedoch nur der Einstein-Modus! Ich habe auch einen Cheat-Modus in das
Programm eingebaut (aus Test-Gründen) und will jedoch einen Tip dazu geben
(für alle Leser von Fantasy-Romanen): Denkt mal über den moralischen Aspekt
solcher Cheat-Modi nach und über die Charaktere aus J.R.R.Tolkiens
'Herr der Ringe'! Natürlich reicht auch ein tiefer Blick in das innere des
Source-codes, wenn man Assembler beherrscht...

Das Spielkonzept habe ich von dem kommerziellen PC-Spiel 'Ishido', und Ashido
sollte niemals so gut wie das Original werden.Da ich ein solch einfaches
Spielprinzip jedoch nicht kaufen wollte, habe ich es selbst programmiert.Ich
hoffe, daß es Gefallen findet!

Das Programm wurde mit dem DevPac V2.14D Assembler erstellt und braucht zum
korrekten Ablauf keine weiteren Files mehr.Beim Start versucht es, das File
'Ashido.SCO' aus dem aktuellen Directory zu laden, in dem die besten Spieler
verzeichnet sind.Findet es dieses File nicht, wird eine voreingestellte Liste
genommen.Die Datei wird beim Verlassen des Spiels (ESC im Titelscreen) auf
den neuesten Stand gebracht.Um den Source-code zu assemblieren, müssen alle
Datenfiles aus dem Directory 'source' ins RAM: kopiert werden.

                          ...AW 10/12/1990...
                      ...Aragorn/CLUSTER rules...

-----------------------------------------------------------------------------

CLUSTER ist eine legale Programmierergruppe, die hauptsächlich auf dem Amiga
arbeitet und Freeware produziert (vielleicht ein paar kommerzielle Programme
später ?!?).
CLUSTER ist mit den folgenden Mitgliedern im Januar 1989 gegründet worden:

André Wichmann, Guido Wegener, Martin Rosenkranz, Martin Baumann, Philipp
Witkop, Stefan Kaspari, Stefan Lietzow und Giang Nguyen.
Heute, am 10.12.1990, sind wir nur noch die Elite von damals:

André Wichmann       Assembler-Programmierer        (Aragorn !)
Guido Wegener        C-Programmierer                (Wonko der Verständige !)
Martin Mohr          Assembler/Floppy-Programmierer (X-tension !)
Martin Rosenkranz    Grafik                         (Flex !)
Philipp Witkop       Sound                          (Madison !)

Briefe sind immer willkommen !!! Schickt Bugs, neue Ideen, Geld, Disks,
enthusiastische Fan-Briefe usw. an:

                     André Wichmann
                     Posener Weg 4
                     5300 Bonn 1
                     Deutschland

Amiga - Die zweitbeste Maschine nach dem C64 !!!